Die Atemschutzwerkstatt der Feuerwehr ist einer der wichtigsten Bereiche in der Feuerwehr. Sie versorgt die Feuerwehren der Gemeinden Nalbach mit allen notwendigen Atemschutzgeräten sowie dem Zubehör für Atemschutzgeräte.

Zur Versorgung mit Atemschutzgeräten gehört nicht nur die Vorhaltung von Ersatz und Reservegeräten im Einsatzlager, sondern auch die Reinigung und Desinfektion von allen benutzen Atemschutzgeräten. Das erfolgt im sogenannten "Schwarzbereich" der Atemschutzwerkstatt.

Nach jeder Reinigung und Desinfektion müssen die Geräte wieder zusammengebaut werden, da um eine gründliche Reinigung durchführen zu können müssen alle Geräte komplett in Ihre Einzelteile zerlegt werden. Dieser Zusammenbau wird im sogenannten "Weißbereich" der Atemschutzwerkstatt durchgeführt.

Da ein Atemschutzgerät ein Gerät ist, mit dem Feuerwehrleute im Einsatzfall in eine für sie lebensbedrohliche Umgebung eindringen, muss, um die Sicherheit dieser Feuerwehrleute zu gewährleisten, eine 100-prozentige Funktion der Geräte gewährleistet sein. Um diese 100 Prozent erreichen zu können, muss ein Gerät, das komplett zerlegt und wieder zusammengebaut wurde, geprüft werden. Neben diesen Prüfungen müssen in der Atemschutzwerkstatt auch Prüfungen, die durch die Hersteller der Geräte und durch gesetzliche Vorgaben definiert sind, durchgeführt werden.
Dies sind z.B.:

  • Prüfung nach jeder Benutzung
  • Halbjährliche Prüfung
  • Jährliche Prüfung
Für diese Prüfungen steht uns ein hochmoderner, halbautomatischer Prüfstand des Herstellers Draeger zur Verfügung.
 
Leiter Atemschutz: Benedikt Staudt
Kontakt: atemschutz@feuerwehr-nalbach.de
Übersicht
© 2020 Feuerwehr Nalbach, Löschbezirk Nalbach